Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Datenfragmente, die in Textdateien auf deinem Computer oder anderen Geräten gespeichert werden, wenn Websites in einem Browser geladen werden. Sie werden häufig genutzt, um sich an dich und deine Einstellungen zu „erinnern“, entweder im Rahmen eines einzelnen Besuchs (durch einen „Sitzungscookie“) oder über mehrere, wiederholte Besuche hinweg (unter Verwendung eines „permanenten Cookies“). Sie gewährleisten eine konsistente und effiziente Besuchererfahrung und ermöglichen wichtige Funktionen, wie Benutzerregistrierung und eine dauerhafte Anmeldung. Cookies können von der besuchten Website (auch bekannt als „Erstanbieter-Cookies“) oder einer anderen Website, die auf der Website Inhalte ausliefern („Drittanbieter-Cookies“), gesetzt werden.

Cookies auf kunstlicht.at

Websites, die auf kunstlicht.at gehostet werden, verwenden Cookies für verschiedene Zwecke. Dies schließt jene ein, bei denen technisch „zwingend notwendige“ Gründe vorliegen: erst durch diese ist eine Personalisierung für Besucher und registrierte Benutzer möglich; sowie solche, die eine Darstellung von Werbeanzeigen von ausgewählten Drittanbieter-Netzwerken erlauben. Einige dieser Cookies werden bereits beim Laden einer Seite gesetzt, oder aber sobald der Besucher eine bestimmte Handlung wie das Klicken der „Gefällt mir“- oder „Folgen“-Schaltfläche vornimmt.

Viele der Cookies, die wir einsetzen, werden nur gesetzt, wenn es sich bei dem Besucher um einen registrierten kunstlicht.at-Benutzer handelt. Andere dagegen werden für alle Besucher im Anschluss an eine bestimmte Handlung gesetzt.

Von uns verwendete Cookies

Nachfolgend findet sich eine Beschreibung der Cookies jeder Kategorie, die im Einsatz sind. (Das schließt sowohl die für registrierte als auch nicht registrierte kunstlicht.at-Benutzer ein).

Zwingend notwendig:
Dabei handelt es sich um Cookies, die für Websites auf kunstlicht.at erforderlich sind, um deren grundlegenden Funktionen zu ermöglichen. Das schließt solche ein, die es registrierten enutzern erlaubt, sich zu authentifizieren und Benutzerkonto-spezifische Funktionen auszuführen. Außerdem kann damit der Inhalt virtueller Warenkörbe auf Websites gespeichert werden, die eine E-Commerce-Funktionalität anbieten.

Funktionalität:
Diese Cookies werden dazu verwendet, die von Benutzern konfigurierten Einstellungen wie Kontoname, Sprache und Ort zu speichern. Sie werden nicht dazu verwendet, Besucher auf Websites zu verfolgen, die nicht auf kunstlicht.at gehostet werden.

Leistung:
Leistungs-Cookies sammeln Informationen darüber, wie Benutzer mit den Websites interagieren, die auf kunstlicht.at gehostet werden. Dazu gehört auch, welche Seiten am häufigsten besucht werden sowie andere Analysedaten. Diese Angaben werden nur dazu genutzt, die Funktionsweise einer Website zu verbessern.

Das verwendete CMS System WordPress nutzt standardmäßig ausschließlich sogenannte Session-Cookies. Diese sind nicht zum Tracking o.ä. gedacht, sondern sorgen für eine korrekte Funktionalität des Systems. Wie der Name bereits verrät, werden diese Cookies nur pro Sitzung (Session) gespeichert und verfallen anschließend wieder. Einzige Ausnahme stellt ein einziger Cookie dar, wie der nachfolgenden Liste zu entnehmen ist.

WordPress Session Cookies

  • wordpress_[hash] Beim Anmelden verwendet WordPress dieses Cookie, um Ihre Authentifizierungsdaten zu speichern. Die Verwendung ist auf den Bereich Administrationsbildschirm beschränkt, /wp-admin/
  • wordpress_logged_in_[hash] Nach der Anmeldung setzt WordPress das WordPress_logged_in_[hash]-Cookie, das angibt, dass der Nutzer angemeldet ist — und wer der Nutzer ist. Letztere Information ist für einige Schnittstellenanwendungen von Relevanz.
  • wordpress_test_cookie
    Dieses Cookie wird gesetzt, wenn man zur Login-Seite navigiert. Dadurch kann überprüft werden, ob der Browser so eingestellt ist, dass er Cookies erlaubt.

WordPress Cookies mit einem Jahr Speicherdauer

  • wp-settings-[UID] & wp-settings-{time}-[UID] WordPress setzt zudem mehrere wp-settings-{time}-[UID] Cookies. Die Nummer am Ende ist die individuelle Benutzerkennung aus der Datenbanktabelle „users“. Dies wird verwendet, um Ihre Ansicht der Admin-Oberfläche und möglicherweise auch die Hauptseitenoberfläche anzupassen.